Schweigeminute für die Opfer von Berlin

Bürgermeister Jürgen Markwardt zum Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin:

 

„Diese grausame Tat in Berlin macht uns tief betroffen.

Unsere Gedanken sind in diesen Stunden bei den Angehörigen. Ich persönlich empfinde eine tiefe Trauer, aber gleichzeitig auch eine Wut. Es ist Ziel des Terrors, uns in Angst und Schrecken zu versetzen. Das dürfen wir aber nicht zulassen, sondern uns weiterhin mit aller Kraft für Menschlichkeit und ein friedliches Miteinander einsetzen.“

 

Als Zeichen der Anteilnahme bittet Bürgermeister Jürgen Markwardt heute, am 20. Dezember, vor

dem Uelzener Adventskalender, um 18 Uhr, um eine Schweigeminute für die Opfer.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0