Adventskalender am Alten Rathaus

 

Auf das „Fensteröffnen“ am Uelzener Adventskalender freuen sich Groß und Klein. Es findet täglich ab dem 30. November um 18.00 Uhr statt.  

Die feierliche Zeremonie beginnt mit Trompetenklängen aus dem Dachfenster des Alten Rathauses. Chöre und Musiker aus der Region singen gemeinsam mit den Gästen die schönsten Lieder zum Advent.

 

Zudem teilen Menschen aus Uelzen und Umgebung ihre Gedanken zur Weihnachtszeit in aller Welt mit dem Publikum. Unsere Engel öffnen zum schönen Klang der Trompete ein Fenster am Adventskalender. Dahinter verbergen sich als Vorboten des 750-jährigen  Stadtjubiläums 2020 erstmals Illustrationen zur Stadtgeschichte von der Künstlerin Ulrike Bals. Durch den Abend führt die Leiterin der Kreisvolkshochschule, Almke Matzker-Steiner.

 

Jährlicher Höhepunkt ist die Abschlussveranstaltung am 23.12. mit dem niedersächsischen Ministerpräsidenten.

Die Redner 2018

30. November: Feierliche Eröffnung des Adventskalenders mit Bürgermeister Jürgen Markwardt: "Bei uns zu Hause wird der Weihnachtsbaum schon einige Tage vor dem 24.12. aufgestellt und geschmückt. Mit der weihnachtlichen Atmosphäre zieht  bereits die Vorfreude auf drei ruhige Tage ein."


1. Dezember: Name des Redners


2. Dezember: Name des Redners


3. Dezember: Name des Redners


4. Dezember: Name des Redners


5. Dezember: Name des Redners


6. Dezember: Name des Redners


7. Dezember: Name des Redners


8. Dezember: Name des Redners


9. Dezember: Name des Redners


10. Dezember: Name des Redners


11. Dezember: Name des Redners


12. Dezember: Name des Redners


13. Dezember: Name des Redners


14. Dezember: Name des Redners


15. Dezember: Name des Redners


16. Dezember: Name des Redners


17. Dezember: Name des Redners


18. Dezember: Name des Redners


19. Dezember: Name des Redners


20. Dezember: Name des Redners


21. Dezember: Name des Redners


 22. Dezember: Name des Redners


23. Dezember: Ministerpräsident Stephan Weil: "Ich bin ein großer Freund von Ritualen. Der 23. Dezember ist ein gutes Beispiel dafür. An diesem Tag bin ich nun schon seit fünf Jahren in Uelzen (...) Für mich ist es eine liebgewonnene Tradition, dass ich die letzte Amtshandlung des Jahres in der Hansestadt vollziehe."



Impressionen